NATURHEILPRAXIS

Beate Ernst - Heilpraktikerin  Bioresonanz Therapeutin nach Paul Schmidt®

Burnout-Beratung


Kennen Sie das…

  • Sie versuchen immer mehr, den Anforderungen anderer oder ihren eigenen gerecht zu werden und vergessen dabei sich selbst?
  • Sie fühlen sich müde und ausgelaugt „obwohl“ der Kaffeekonsum steigt?
  • Die Pflichten stehen im Vordergrund und Familie und Freunde werden immer „unwichtiger“?
  • Sie sorgen immer weniger für sich selbst (Entspannung, Schlaf, gesundes Essen…)?
  • Sie können sich nicht mehr richtig freuen?
  • Sie denken schon sonntags mit Schrecken an die kommende Woche?
  • Kleinigkeiten die zu erledigen sind, empfinden Sie als Last?
  • Sie leiden immer häufiger unter körperlichen Beschwerden wie Magen-Darmprobleme, Kopfschmerzen, Herzrasen, Infekten...?                                                                                      …dann sind Sie auf dem besten Weg, in ein Burnout zu rutschen.


Modeerscheinung?: Burnout ist schon lange dem Ruf der Managerkrankheit entronnen, denn es kann jeden treffen. Auch Äußerungen wie: na ja, Burnout – hat wohl keine Lust mehr; oder: wer Burnout hat ist psychisch etwas labil, zeugen eigentlich nur von Unwissenheit. 

Was passiert: alles, was uns unter Druck setzt wie Über- oder Unterforderung am Arbeitsplatz, ständige Hektik, Angst nicht zu genügen, finanzielle Sorgen, Sorgen um die Familie, Mobbing, gesundheitliche Probleme etc. macht uns Angst und setzt uns so unter Dauerstress. Das macht uns nicht nur psychisch sondern auch physisch krank, denn Körper, Geist und Seele sind untrennbar miteinander verbunden. 

Die belastende Reaktion: eine Stressreaktion läuft nach einem ganz bestimmten Programm ab, mit dem Ziel, dem Körper genug Energie für die jeweilige Situation zu Verfügung zu stellen. Wird das zu einem „Dauerbrenner“, wird auf zellulärer Ebene so viel „Müll“ produziert (sog. freie Radikale), den die Zelle nicht mehr entsorgen und so auch nicht mehr genügend Energie bilden kann. So kann es letztendlich zur totalen Erschöpfung, Depressions- ähnlichen Zuständen und chronischen Krankheiten kommen.

Doch soweit sollten Sie es gar nicht kommen lassen.

Stopp: ziehen Sie rechtzeitig die Handbremse und steigen Sie aus dem Programm aus. Hierbei unterstütze ich sie gerne, indem ich Ihnen helfe Ihre Selbstwahrnehmung zu stärken, Strategien zur Stressbewältigung und unterschiedliche Entspannungstechniken zu lernen und umzusetzen. Auch Ihrem gesundheitlichen Zustand werden wir viel Aufmerksamkeit widmen. 


Gerade wenn Sie jetzt denken: ich hab gar nicht die Kraft irgendwelche Strategien oder Entspannungstechniken zu lernen – hat Ihr Körper oberste Priorität, damit Sie wieder die Energie und den Willen verspüren, sich Ihr Leben wieder zurückzuerobern und so selbst stressigen Situationen gelassen gegenübertreten zu können.

Geben Sie sich die Chance etwas zum Positiven zu verändern, rufen sie mich gerne an und wir finden Ihren Wunschtermin, um Ihre Situation zu verbessern.